» Landschaft und Fachwerk


Landschaft und Fachwerk
Anfahrt: ab Stuttgart mit S1 nach Böblingen
Rückfahrt: von Weil im Schönbuch mit der Schönbuchbahn (R72) nach Böblingen
Dauer: ca. 3 Stunden
Länge: ca. 41 km

Von Sindelfingen/Böblingen führt die Tour – wie bei der Tour „Stadt Land-Fluss“ – entlang des Kult-Tour.Radwegs nach Holzgerlingen und danach hinein ins romantische Maurener Tal, vorbei am Hofgut Mauren und entlang der Würm flussabwärts nach Ehningen, wo sie schließlich wieder auf die Hauptroute trifft. Wer auf dem Weg nach Rohrau mit wachem Blick durch das Naturschutzgebiet Krebsbachaue radelt, kann im Frühjahr und Sommer mit etwas Glück den selten gewordenen Kiebitz beobachten, dessen Wiederansiedlung hier geglückt ist. Rohrau liegt idyllisch am Schönbuchrand und bietet mit einer Sandmühle und einer historischen Schmiede ein besonderes Museumsensemble. Vor  dem Anstieg in den Naturpark Schönbuch bietet sich ein Abstecher (ca. 1,5 km) in die Ortsmitte von Nufringen an, um die Akkus von Pedelec und Fahrer wieder aufzuladen.

Nach einer relativ kurzen Fahrt durch den Schönbuch führt der Weg nach Herrenberg. Im Bereich des Schlossberges lohnt ein Abstecher zum Aussichtspunkt. Genießen Sie den herrlichen Ausblick auf Gäu und Schönbuch! Herrenbergs sehenswerte, von Fachwerk geprägte Altstadt wurde 1983 als Gesamtanlage unter Denkmalschutz gestellt. Weithin sichtbar thront die Stiftskirche, eine gotische Hallenkirche mit einem Glockenmuseum im Kirchturm, über der Stadt. Nach dem Stadtbesuch führt die Route ins „grüne Herz Württembergs“. Nicht umsonst wurde dem Naturpark Schönbuch der Titel “Wald des Jahres 2014″ verliehen. Die Tour endet auf der Schönbuchlichtung in Weil im Schönbuch, das sich seinen unverfälschten dörflichen Charakter bis in die heutige Zeit bewahrt hat. Von hier aus fährt einen die Schönbuch-Bahn zurück nach Böblingen.